"What I like about KRAFTlessons is that the participants and coaches can get fun, challenge, inspiration and understanding among themselves."

(Addisu Seifu, KRAFTmodell-Coach, Äthiopien, im Mai 2018)

«Das KRAFTmodell entspricht einer einladenden und selbstbestimmten Pädagogik, die weit weg von Gesprächen an Stuhl und Tisch stattfindet.»

(Beat Glücki, KRAFTmodell-Coach, Bern, im Mai 2018)

«Das KRAFTmodell selber schöpft seine Stärke aus den unmittelbaren Erfahrungen seines Autorinnen- und Autorenteams, welches die Kraft und positive Dynamik von Spiel und Sport mit unterschiedlichsten Menschen in unterschiedlichsten Situationen erlebt und dementsprechend überzeugend vermitteln kann». 

 (Judith Conrad, Leiterin Events + Programme von Swiss Olympic Association, Ittigen, im Juni 2008)

Das Potential von Spiel und Sport nutzen

Persönlichkeit entwickeln und Konflikte lösen im Rahmen von sportpädagogischen Interventionen

“Mit grosser Freude hab ich das kürzlich erschienene Lehrmittel KRAFTmodell gelesen und bin überzeugt von der Anwendbarkeit des Modells. Den Sport als pädagogischen Multiplikator zu nutzen ist begrüssenswert.”

(Adolf Ogi, Ehrenpräsident der Swiss Olympic Association, Bern, im August 2008)

«Ohne Frage: Bewegungslernen ist mehr als Sporttreiben! Wenn wir Bewegungen lernen, geht es nicht einfach darum, Fertigkeiten zu erwerben und zu festigen. Bewegungen sind immer auch Ausdruck der menschlichen Persönlichkeit.»

(Arturo Hotz, Bewegungsphilosoph, im April 2008)

„Ein multidisziplinäres Team hat ein überzeugendes Lehrmittel geschaffen, mithilfe dessen im täglichen Unterricht Erfolg versprechend gearbeitet werden kann.“ 

(Marco Blatter, Prof. h.c. CEO Swiss Olympic Association (bis Ende 2006), Ittigen, im August 2007) 

Das KRAFTmodell wurde entwickelt von ZIHLER social development.

Es ist international anerkannt.

© KRAFTmodell 2018  I  Cookies und Datenschutz